Neuigkeiten

30.08.2021

Soviel günstiger ist Carsharing mit mikar.

Günstig, günstiger, mikar.

Laue Sommernächte im August: Was liegt näher als ein Kurztripp über die Alpen in den Süden? Zum Beispiel zum Gardasee: Je nach Startpunkt in Bayern rund 500 bis 600 Kilometer. Kein Katzensprung, aber machbar. Welches Verkehrsmittel ist hier das richtige?

Ökologisch, aber zeitaufwändig und teuer: Die Bahn. Eine gute Idee?

Betrachten wir den Bahntripp an den Gardasee einmal näher. Zum Beispiel die Strecke Regensburg – Gardasee. Es fahren: 2 Erwachsene, 2 Kinder (6 bis 14 Jahre alt).

Einstieg in Regensburg, erster Umstieg in München. Über die Alpen nach Verona. Zweiter Umstieg in den Bus an den Gardasee. Fahrtdauer einfache Strecke: 9 Stunden. Die Kosten für 2 Erwachsene und 2 Kinder: 264,20 € einfach, hin und zurück 528,40 €. Ein Schnäppchen?

Frei, schnell unabhängig aber teuer: das eigene Auto.

Als grobe Faustregel kann man Experten zufolge von Gesamtkosten von 50 Cent pro Kilometer für einen neuen Kompaktwagen ausgehen. In der oberen Mittelklasse wären es 75 bis 80 Cent pro Kilometer. Die Fahrt an den Gardasee schlägt demnach (hin und zurück) mit rund 500 bis 600 € zu Buche. Mit der gehobenen Mittelklasse sprechen wir von mindestens 750 bis 900 €. Es kommt also darauf an, welches Auto wir uns leisten.

Umweltschonend, bequem und unschlagbar günstig: das E-Auto von mikar.

Fahren wir mit unserer Familie mit dem Carsharing Fahrzeug von mikar an den Gardasee. Weil wir ökologisch fahren wollen, wählen wir das emissionsfreie Elektrofahrzeug.

Zur Auswahl stehen je nach Standort drei Fahrzeugklassen: Renault Zoe oder Opel Corsa-e, (24 Std. Preis: 29,90 €) Renault Kangoo ZE oder Opel Mokka-e (24 Std. Preis: 35,90 €) oder der 7-sitzige Kleinbus Nissan eNV200 (24 Std. Preis: 39,90 €).

Wir gönnen uns ein verlängertes Wochenende und starten schon am Donnerstag, Rückfahrt ist am Sonntag. Wir nutzen das mikar Auto also vier Tage. Wir bezahlen je nach Fahrzeugklasse 119,60 €, 143,60 € oder mit dem Nissan Elektro-Kleinbus 159,60 €. Dazu kommen Kosten für den Strom, den wir verfahren. Mit dem Elektroauto kosten 100 Kilometer Reichweite rund 4,50 €. Für unseren Gardaseetrip bezahlen wir für den Strom hin und zurück etwa 45 bis rund 55 €.

Der Vergleich: Vier Tage Gardasee mit 4-köpfiger Familie

1) Die Bahn: rund 530 €. Umständlich, zeitraubend und nicht gerade günstig.

2) Das eigene Auto: Ehrlich gerechnet zahlen wir zwischen 500 und 900 €, je nach Fahrzeug.

3) mikar Carsharing Elektroauto: die Kosten liegen je nach Auto zwischen 170 und 220 €

Und die Reichweite?

Elektrofahrzeuge stehen in der Kritik, weil die Reichweite einer Tankfüllung meist nicht ausreicht, um eine Strecke von rund 500 km ohne Tankstopp zu bewältigen.

Betrachten wir das Elektrotankstellen Netz zwischen München und dem Gardasee.

Auf der Website https://www.gardasee.de/E-Tankstellen finden Sie einen raschen Überblick über die Elektrotankstellen auf dem Weg zum Gardasee. Das Netz ist absolut lückenlos ausgebaut. Entlang der Strecke München – Gardasee finden Sie gut 40 E-Tankstellen. Mehr als genug für eine stressfreies Reiseerlebnis.

mikar Carsharing: nicht nur günstiger, sondern auch deutlich besser.

Die Vorteile von mikar Carsharing bestehen nicht nur hinsichtlich der wesentlich geringeren Kosten. Mit mikar fahren Sie immer risikofrei und immer Vollkasko versichert. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Keine Reparaturen, keine Wartung, keine Fahrzeugpflege. Sie finden die Fahrzeuge immer im top gepflegten Zustand und technisch 1A vor. Worauf warten Sie noch? Ob zum Gardasee, auf einen Kulturtrip nach Straßburg (ebenso circa 500 km) Oder einen Trip nach Prag: mit mikar fahren Sie immer besser. Günstiger geht es nicht.

Mehr Informationen für mikar Carsharing-Nutzer hier!

Fragen zum mikar Carsharing?
Kontaktieren Sie uns!