15.11.2023

Carsharing – Was muss ich beim Carsharing-Auto mieten beachten?

Carsharing – was sollte man beachten?

Kein eigenes Auto haben und dennoch ohne Taxi oder Tram individuell unterwegs sein: Aufgrund seiner Flexibilität und der Freiheit der bedarfsgerechten Nutzung ist das moderne Carsharing ebenso bewährt wie beliebt. Die Schar der Anhängerinnen und Anhänger, die ganz nach Bedarf den passenden fahrbaren Untersatz mieten, wächst ständig. Das bestätigt auch der Bundesverband Carsharing (bcs), der berechnet hat, dass ein Carsharing-Fahrzeug durchaus das Kaufen und Nutzen von 20 Fahrzeugen ersetzen kann.

Doch was sollten Interessenten beachten, wenn sie per Carsharing durch die Gegend fahren möchten, um private und berufliche Termine umzusetzen? Wir von mikar haben dafür wertvolle Infos zusammengestellt.

Das A und O: ein seriöser Anbieter

Wenn Sie ein fremdes Auto mieten, möchten Sie natürlich, dass dieses Fahrzeug einen einwandfreien Zustand aufweist. Genau dafür sorgen wir von mikar. Denn Sicherheit stellt auch beim Carsharing ein unverzichtbares Gut dar. Deshalb checken wir jedes Fahrzeug aus unserer mikar-Flotte nach den Einsätzen genau. Unsere Kundinnen und Kunden sollen sicher sein, dass jedes Modell aus dem Carsharing von mikar tadellos funktioniert. Selbstverständlich sorgen wir als seriöser Casharing-Anbieter auch dafür, dass unsere Flotte lückenlos versichert ist. Und natürlich kontrollieren wir auch, dass unsere Mieterinnen und Mieter uns einen gültigen Führerschein als Grundvoraussetzung der Nutzung des Carsharings vorlegen.

Diese Dinge sollten Sie checken

Vor der Auswahl des Anbieters sollten Sie die Bestimmungen rund um das Carsharing genau prüfen. Welche Regelungen gibt es bezüglich des Tankens und des Parkens? Bestehen Kilometer-Beschränkungen oder zeitliche Limits? Wie ist der Versicherungsschutz und welche Summe macht die Selbstbeteiligung aus? Und natürlich sind auch die Tarife der Anbieter etwas, was Sie unter die Lupe nehmen sollten. Ebenfalls wichtig: Welche Modelle bietet ein Carsharing-Anbieter und welche Formen des Antriebs haben diese Fahrzeuge? Auch die AGB sind einen gründlichen Check wert. Wenn Sie Fragen haben, sollte ein Anbieter von Carsharing grundsätzlich kostenfrei und ganz konkret beraten.

Wichtige Termine? Besser reservieren!

Normalerweise ist die Flotte eines gut aufgestellten Carsharing-Anbieters so umfassend, dass auch spontanes Mieten möglich ist. Doch manchmal braucht es bestimmte Fahrzeuge, oder Sie benötigen ein Fahrzeug zu einem bestimmten Termin. Das sind die Fälle, in denen es ratsam ist, das Carsharing bald zu planen und das passende Modell zu reservieren. Extratipp: Das Registrieren und Checken der Dokumente, vor allem von Ausweis und Führerschein, ist bei mikar ein einmaliger Vorgang. Wenn Sie dies erledigt haben, mieten Sie besonders schnell!

Digitale Funktionen nutzen

Durch Internet und den Einsatz von Apps gestaltet sich das Carsharing besonders leicht, auch per Handy. Beispielsweise durch den Besuch der mikar-Website erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Carsharing – etwa ob auch Auslandsfahrten gemacht werden dürfen oder was bei einem verschmutzten Fahrzeug zu tun ist. Durch die praktische App sind Buchungen von passenden Fahrzeugen besonders smart umsetzbar.

Natürlich zeichnen sich gute Carsharing-Anbieter auch durch ihren Support aus. Sollten Sie also noch etwas rund um modernes Carsharing wissen wollen, sind wir Ihnen ein sachkundiger und sympathischer Ansprechpartner. Selbstverständlich beraten wir kostenfrei und unverbindlich. Beratung nutzen, registrieren und sofort losfahren!

App laden, Fahrzeug buchen, los!

Gleich losfahren? Dann registrieren per mikar-App